SKI-KURs

SKI-KURS

Jedes Jahr bietet die THRS den Schüler*innen die Möglichkeit mit der Ski-AG zu verreisen. Nachfolgend können Sie sich einen kleinen Eindruck darüber machen:

Ski-AG der THRS fährt ins Zillertal

Gemeinsame Skiexkursion der Theodor-Heuss-Realschule und der IGS Hameln
Bereits zum zehnten Mal fuhren die Theodor-Heuss-Realschule und die Hamelner IGS in diesem Februar gemeinsam ins Zillertal nach Österreich, um mit Schülerinnen und Schülern eine Ski- und Snowboardwoche zu verbringen. Mit über 50 Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 17 und insgesamt 7 Lehrenden und Betreuern ging es am Abend des 15. Februars mit dem Bus in Richtung Alpen. Nach überstandener Nachtfahrt standen am ersten Tag zunächst Ausleihe des Materials und erste Schneegewöhnungsübungen in direkter Umgebung der Unterkunft in Fügenberg auf dem Programm. Der von den Lehrenden organisierte Ski-und Snowboardunterricht fand dann von Sonntag bis Freitag schulintern im Skigebiet Spieljoch statt. Bei nahezu durchgehend Kaiserwetter machten alle schnell gute Fortschritte, sodass auch ein Ausflug ins nahegelegene Skigebiet Ski Optimal bei Kaltenbach großen Anklang fand. Die Abende standen ganz im Zeichen alter Klassenfahrtstraditionen. Während einige Schülerinnen und Schüler den Kartenklassiker UNO bevorzugten, maßen sich vor allem die Jungen und ihre männlichen Begleiter im Tischtennisrundlauf. Abgerundet wurde die Freizeit mit der Skitaufe der Pistenneulinge am letzten Abend, bevor die Gruppe am späten Abend des 23. Februars gesund nach Hameln zurückkehrte.

Jedes Jahr bietet die THRS den Schüler*innen die Möglichkeit mit der Ski-AG zu verreisen. Nachfolgend können Sie sich einen kleinen Eindruck darüber machen:

Ski-AG der THRS fährt ins Zillertal

Gemeinsame Skiexkursion der Theodor-Heuss-Realschule und der IGS Hameln
Bereits zum zehnten Mal fuhren die Theodor-Heuss-Realschule und die Hamelner IGS in diesem Februar gemeinsam ins Zillertal nach Österreich, um mit Schülerinnen und Schülern eine Ski- und Snowboardwoche zu verbringen. Mit über 50 Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 17 und insgesamt 7 Lehrenden und Betreuern ging es am Abend des 15. Februars mit dem Bus in Richtung Alpen. Nach überstandener Nachtfahrt standen am ersten Tag zunächst Ausleihe des Materials und erste Schneegewöhnungsübungen in direkter Umgebung der Unterkunft in Fügenberg auf dem Programm. Der von den Lehrenden organisierte Ski-und Snowboardunterricht fand dann von Sonntag bis Freitag schulintern im Skigebiet Spieljoch statt. Bei nahezu durchgehend Kaiserwetter machten alle schnell gute Fortschritte, sodass auch ein Ausflug ins nahegelegene Skigebiet Ski Optimal bei Kaltenbach großen Anklang fand. Die Abende standen ganz im Zeichen alter Klassenfahrtstraditionen. Während einige Schülerinnen und Schüler den Kartenklassiker UNO bevorzugten, maßen sich vor allem die Jungen und ihre männlichen Begleiter im Tischtennisrundlauf. Abgerundet wurde die Freizeit mit der Skitaufe der Pistenneulinge am letzten Abend, bevor die Gruppe am späten Abend des 23. Februars gesund nach Hameln zurückkehrte.